Instagram: So steigerst du deine Reichweite und Engagement-Rate

Instagram gehört zu den beliebtesten Social-Media-Plattformen weltweit. Über 2 Milliarden monatlich aktive Nutzer*innen haben seit dem Jahr 2010 die Möglichkeit, Momente ihres Lebens zu teilen und sich auszutauschen. In diesem Beitrag geben wir dir die 10 wichtigsten Tipps und Tricks, wie du sowohl deine Reichweite als auch deine Engagement Rate auf Instagram erfolgreich steigern kannst!
Darum geht es:

Was genau sind Reichweite und Engagement Rate?

Reichweite und Engagement-Rate sind wichtige Kennzahlen, um deinen Erfolg auf Social Media zu messen. Während früher vor allem eine hohe Zahl an Follower*innen wichtig war, ist qualitativer Content, der die Nutzer*innen anspricht und zur Interaktion animiert, wichtiger denn je. Die Reichweite gibt Auskunft über die Gesamtheit aller Nutzer*innen, die deinen Beitrag gesehen haben. Die Engagement-Rate zeigt dir, wie viele Personen proportional zur Reichweite mit deinen Inhalten (Stories, Reels, Beträge) interagieren und wie sich das im zeitlichen Lauf verändert. Dabei werden Kommentare, Likes und Shares berücksichtigt.

10 Tipps für mehr Reichweite & Engagement-Rate auf Instagram

Screenshot der Insights auf Instagram. Man sieht, wie viele Konten erreicht wurden, wie viele interagiert haben und die Gesamtzahl der Follower.
0

Lege einen Business-Account an

Ein Business-Account wirkt professionell. Mit ihm hast du Einblicke in interessante Insights zu deiner Reichweite und den Interaktionen, kannst Werbeanzeigen schalten, deine Produkte im Shop verkaufen und hast mehr Platz in deiner Bio. Die Insights zeigen dir demografische Angaben deiner erreichten Nutzer*innen, Interaktionen, die besten Posting-Zeiten und deine beliebtesten Beiträge.

0

Poste regelmäßig und richtig

2-3 Beiträge pro Woche sind sinnvoll, um deiner Community zu zeigen, dass du aktiv bist und dich um dein Profil kümmerst. Poste deine Beiträge zu Zeiten, in denen deine Community am aktivsten ist

Den passenden Zeitpunkt kannst du in den Instagram-Insights herausfinden. Achte außerdem auf das Aussehen deines Feeds: Überlege dir ein Farbschema, benutze einheitliche Schriftarten und Templates. So wirkt dein Feed professionell, strukturiert und ästhetisch.

Screenshot der aktiven Zeiten und Tage der Zielgruppe auf Instagram
Screenshot eines Instagram Beitrags mit Bildunterschrift und Hashtags.
0

Überlege dir eine Hashtag-Strategie

Setze relevante Hashtags in Storys und unter Beiträgen. Diese findest du heraus, indem du dir anschaust, welche Hashtags in deiner Branche gerade im Trend liegen. So kannst du mehr Nutzer*innen erreichen, deine Sichtbarkeit erhöhen und das Interesse deiner Zielgruppe wecken.

Um lokal sichtbarer zu werden, kannst du lokale Keywords verwenden. Verwende deine Hashtags jedoch sparsam und sinnvoll. Maximal 30 Hashtags sind möglich, versuche jedoch, nicht mehr als 20 Hashtags zu verwenden. Manchmal ist es hilfreich, Nischen-Hashtags zu benutzen, damit du bei diesen unter den Top-Beiträgen landest.

0

Bleibe immer up-to-date

Was sind aktuelle Trends? Gibt es wichtige Neuerungen? Welche Musik ist angesagt? Antworten auf diese Fragen findest du zum Beispiel auf den Instagram-Accounts Creators, tpamedia oder instagramforbusiness. Dadurch erhöht sich die Wahrscheinlichkeit, im Feed der Nutzer*innen angezeigt zu werden. Vor allem bei Reels lohnt es sich, angesagten Trends nachzugehen.

Screenshot des Instagram-Profils von creators
Screenshot einer Instagram-Story mit Frage-Sticker
0

Interagiere mit deiner Community

Instagram funktioniert durch ständigen Austausch. Zeige deiner Community, dass du die Interaktion mit ihnen wertschätzt, indem du auf Kommentare und Fragen antwortest. Für Fragen kannst du auch den Frage-Sticker verwenden und die Fragen im Rahmen eines FAQs beantworten.

Klicke dich durch die Accounts deiner Abonnent*innen oder derer, die es werden sollen, like ihre Bilder oder hinterlasse einen Kommentar. So wirkst du nahbar und baust Vertrauen auf. Vielleicht revanchiert sich ja der/die ein oder andere mit einem Abonnement oder Like?

0

Poste den passenden Content

Aktuell werden Videos häufiger im Feed der Nutzer*innen angezeigt als Bilder. Auch das durchschnittliche Engagement von Videos steigt schneller als das von Bildern. Achte also darauf, deinen Schwerpunkt auf Reels oder bewegte Storys zu legen.

Menschen schauen sich gerne Gesichter an: Binde deine Mitarbeiter*innen in deine Beiträge ein, indem du sie zum Beispiel vorstellst oder sie zu interessanten Themen befragst. Du kannst auch Challenges oder Trends mit ihnen drehen. Das erzeugt Sympathie und macht Lust, bei dir zu arbeiten.

Screenshot der Reels-Übersicht von ITLOGWARE
Screenshot der Social Media Verlinkungen auf der Website
0

Mache auf dein Profil aufmerksam

Verlinke dein Instagram-Profil auf deiner Unternehmenswebsite, auf deinen anderen Social-Media Accounts und verweise in deiner E-Mail-Signatur darauf.

0

Vernetze dich

Verlinke Geschäftspartner*innen auf Storys oder in Beiträgen, teile deren Postings in deiner Story oder finde ganz neue Wege der Zusammenarbeit. So profitiert ihr gegenseitig von eurer Reichweite.

Screenshot einer geteilten Story
Screenshot zur Insights-Übersicht der Follower nach Alter und Geschlecht
0

Kenne deine Zielgruppe

Wie alt ist deine Zielgruppe? Woher kommt sie? Was sind ihre Interessen? Wann ist sie am aktivsten (sowohl Wochentag als auch Uhrzeit)? Passe deinen Content auf ihre Wünsche und Bedürfnisse an. Dafür kannst du Monitoring- und Analytics-Tools verwenden. T3N stellt dir 5 Tools zum Monitoring und zur Analyse deines Instagram-Accounts vor.

0

Beobachte den Wettbewerb

Identifiziere, wer deine Wettbewerber*innen sind und beobachte, was sie posten und wie. Welche Inhalte werden vermittelt? Welche Formate werden genutzt? Wie wird mit der Zielgruppe interagiert? Einige Vorgehensweisen könnten mit Sicherheit auch für dich nützlich sein.

Kurz gesagt: mehr Reichweite & Engagement-Rate mit diesen 10 Tipps

Wichtig ist: Dranbleiben! Eine hohe Reichweite baut sich nicht von heute auf morgen auf. Doch mit der richtigen Strategie und unseren Tipps wirst du schon bald die ersten Erfolge sehen!

Du brauchst Unterstützung beim Aufbau einer starken Reichweite und Engagement Rate?

Wir von ITLOGWARE unterstützen Dich gerne! Auf unserer Webseite findest du alle Informationen rund um unsere Leistungen

Lasse dich außerdem gerne von unserem Instagram-Profil inspirieren!

Das könnte Dich auch noch interessieren:
Die richtigen Keywords finden
Allgemein
Fabian Hauda
Keywords finden mithilfe des Google Ads Keyword Planers

Keywords, oder auch Suchbegriffe, sind einzelne Wörter oder Phrasen, die Nutzer in Suchmaschinen eingeben, um relevante Informationen, Produkte oder Dienstleistungen zu finden. Sie sind ein essenzieller Bestandteil der Suchmaschinenoptimierung (SEO), da sie es ermöglichen, dass eine Webseite in den Suchergebnissen für bestimmte Suchanfragen angezeigt wird. Doch woher weiß man welche Keywords man für seine Webseite verwenden sollte? In diesem Blogbeitrag erklären wir Dir, wie Du genau das mit Google Ads herausfinden kannst.

Weiterlesen »
Social Media
Jasmin Scholz
Social Media Trends 2024

Erinnerst Du Dich noch an die Zeit, als Tweets auf 140 Zeichen begrenzt waren? Oder als Instagram-Filter der absolute Hype waren? Die sozialen Medien verändern sich ständig, und 2024 wird keine Ausnahme sein. Hier sind 10 Social Media Trends, die Du im Auge behalten solltest, um Deine Online Marketing-Strategie aufzupeppen.

Weiterlesen »
Social Media
Jasmin Scholz
Recruiting durch Social Media – erfolgsversprechende Contentformate

In diesem Beitrag möchten wir den Paradigmenwechsel auf Seiten der Arbeitnehmer beleuchten und dir einige überzeugende Contentformate vorstellen, die Dir dabei helfen, qualifizierte Mitarbeiter zu finden. Es ist an der Zeit, die digitale Bühne zu betreten und die Aufmerksamkeit der besten Talente zu gewinnen. Sei bereit für frischen Wind in deinem Rekrutierungsprozess!

Weiterlesen »

Comments are closed.